Stue

3 Die Schlafkammer Christians IV.

In diesem Raum starb Christian IV. am 28. Februar 1648. Zusammen mit den beiden vorhergehenden Räumen bildete er den persönlichen Aufenthaltsraum des Königs, von dem aus er direkten Zugang zu Toilette und Badezimmer hatte. Unter Frederik III. und Christian V. diente die Schlafkammer vermutlich als gemeinsames Schlafgemach des Königspaares. Die Gegenstände, die heute im Raum zu sehen sind, waren Eigentum Christians IV.

Wandpaneele und Türen stammen aus der Zeit Christians IV. und hatten ursprünglich mit Blumen verzierte Rahmen. In den 1660er Jahren ließen Frederik II. und Sophie Amalie, die äußerst modebewusst waren, das Holzwerk im „chinesischen“ Stil dekorieren. Die Paneelfelder in grünem Lack sind mit goldenen Strichzeichnungen ausgeschmückt. Die Motive (Landschaften, Boote und Interieurs) stammen aus zeitgenössischen Beschreibungen Chinas und älteren chinesischen Romanen.

Die Stuckdecke stammt aus den 1630er Jahren. Die Deckengemälde stellen die Götter der Erde, des Himmels und des Meeres dar. Das mittlere Bild wurde von Abraham Wuchters angefertigt: Hera mit den Gesichtszügen von Königin Sophie Amalie und Zeus auf dem Olymp. Die beiden anderen Gemälde sind von Isaac Isaacsz.

Raum 3A ->

Exponate
300 – 309
300. Spiegel aus Ebenholz mit reichen Silberverzierungen und mit Königin Anna Cathrines Namenszug sowie ihre und des Königs Medaillen, von Nicolaus Svabe.
301. Tisch mit Einlagen aus Perlrnutt und Silber mit gravierten Liebesszenen und allegorischen Darstellungen (nach Stichen von H. Goltzius und D. Vinckboons). Silberplatten graviert von Simon de Pas, um 1624?
302. Christian IV. Kniestück. Replik von Karel van Mander.
303. * Christian IV. blutbefleckte Kleider aus der Seeschlacht auf der Kolberger Heide (bei Fehmarn) am 1. Juli 1644: Jacke aus schwarz und lila gemustertem Seidensamt mit Blutflekken auf den Spitzen von Kragen und Manschette. An der rechten Schulter durchschossen.
* Mütze aus bunter Seide mit Tønder-Spitze. lm Futter C4 und 1642. Durchschossen.
* Das blutbefleckte Taschentuch des Königs, bestickt mit C4 1644. Bestickte Mütze aus hellgrünem Atlas mit einem Stück grünem Taft angenäht als Klappe für das blinde Auge
* Hemd mit geklöppelter Borte, bestickt mit C4 1644.
* Degen mit versilbertem Eisenheft. Auf dem Knauf die Buchstaben VHZSH (Ulrich, Herzog zu Schleswig Holstein = jüngster Sohn Christians IV.). Auf der Klinge: Juan Martinez En Toledo Espadero del Rei. Niederlande, um 1620-30.
* Kissenbezug mit Tønder-Spitzen. blutbefleckt und mit C4 bestickt.
* Ein paar Ohrgehänge, getragen von Vibeke Kruse, in der Form von Händen in weiss emailliertem Gold, die je ein Stück Bronze und ein Stück Eisen hallen, Splitter einer explodierten dänischen Kanone und einer schwedischen Kugel, die nach der Schlacht aus Christian IV. Stirn und verletztem Auge entfernt wurden.
304. Christian IV. auf dem Lit de parade. Gemälde von Bernt Hilwaerts, 1648.
305. Truhe mit Eisenbeschlagen und mit den Namenszügen Christian IV. und der Königin Anna Cathrine sowie der Jahreszahl 1599.
306. Zweihänder, auf der Klinge der Name Christian IV.
307. Figuren aus chinesischem Porzellan, zur Zeit der Königin Charlotte Amalie in diesem Raum angebracht.
308. Der Erwählte Prinz Christian (1603-47). Brustbild auf Holz, von Karel van Mander, 1642.
309. Magdalena Sibylla, Gemahlin des vorigen, geb. Kurprinzessin von Sachsen. Brustbild auf Holz, von Karel van Mander, 1642.
310 – 317
310. Kupferplatte zum grossen Kupferstich von Christian IV., von Alb. Haelwegh nach Karel van Manders Gemälde gestochen.
311. Herzog Ulrik (1611-33), der jüngste Sohn Christian IV. Hüftbild auf Holz. Kopie, ca. 1660 von Wolfgang Heimbach.
312. Königin Anna Cathrine und ihr ältester Sohn, Prinz Christian.Miniatur, von J. v. Doort, 1611.
313. Model von Rosenborg in Elfenbein und Bernstein. Gefertigt von Niels Nielsen, um 1750?
314. Kurfürstin Hedevig von Sachsen, die Schwester Christian IV. Vergoldete Kupferplatte, 1606 von D. Kellerthaler graviert.
315. Leonora Christina (1621-98). Tochter Christian IV., Gemahlin des Reichhofmeisters Corfitz Ulfeld. Brustbild, moderne Kopie.
316. Christian IV“ Brustbild auf Holz, von David Bailly, ca. 1627.
317. Schrein mit Stempelkissen und Stempel mit der Signatur Christian IV. in Faksimile. Vor 1645.